» WELCOME
Herzlich Willkommen im Look at the Flowers! Wir sind ein Endzeit/Survival-Genre, das sich an die TV-Serien The Walking Dead und Fear The Walking Dead anlehnt. Ab der 8. Staffel TWD und 3. Staffel FTWD schreiben wir unsere eigene Geschichte - schließ dich uns an, um ein Teil von ihr zu werden! Serien- sowie eigene Charaktere sind gerne gesehen, doch musst du weder die eine noch die andere Serie geschaut haben, um hier mitzumachen.
» WEATHER
Inzwischen ist der Ausbruch der Seuche bereits 2 Jahre her. Wir spielen die Tage 720 - 842 nach Ausbruch (März | April | Mai | Juni 2013) aus - die Charaktere haben einen harten Winter hinter sich. Während sich der März langsam von der kalten Jahreszeit erholt und die Temperaturen nicht über 18°C steigen, wird die Luft im April mit 20°C zwar etwas wärmer, allerdings auch oft von schweren Gewittern und Regenfällen erschüttert. Im Mai und Juni klettern die Temperaturen dann auf 28°C.
» TEAM
Bei Fragen und Problemen kannst du dich jederzeit ans Team, Erin Talbot, wenden. Wir sind für dich da. Egal, ob Beißer dich zerfleischen wollen und du schnellstmöglich einen Plan B brauchst oder du eine ruhige Kugel schieben willst. Hab keine Scheu, wir beißen auch nicht!


#1

Grüße

in

KNOW YOUR ALLIES

23.02.2019 09:35
von Virus • 192 Beiträge
avatar
Alter  Frag' doch Hilda
Beruf  mich vermehren
Gruppe  mein Virusstamm
Status  niemals allein
Waffen  Schau mich an!
Spieler  Zombie girl


» Grüße
» Informationen Hier könnt ihr uns als Partner oder Schwestern Grüße hinterlassen. Wir freuen uns sehr darüber!




nach oben springen

#2

RE: Grüße

in

KNOW YOUR ALLIES

19.03.2019 11:04
von Last Survivors
avatar



❝ IT'S A FILTHY WORLD WE LIVE IN.❞

Die Welt geht zu Grunde, Menschen sterben, erstehen. Untote wandeln übers Land, ziehen weitere in ihren Bann und überrennen die Lebenden. Die Apokalypse beginnt und unsere Ende kommt.




Die Grundlage bei uns des Zombieismus ist ein Virus. Dieser Virus sitzt in uns, ist ein Teil unseres Daseins, doch wird er erst durch einen Biss beziehungsweise den Tod ausgelöst. Wenn man gebissen wird tritt der Virus in Kraft, greift das Nervensystem an und legt es lahm - damit verbunden ist der Hirntod. Durch Neuanordnung der Neuronen reaktiviert sich das Gehirn und der Tote steht als Untoter wieder auf. Ab hier beginnt die Entwicklung des Zombies. Die Wiederauferstandenen sind in Phase 1 die üblichen Zombies, welche wir beispielsweise aus The Walking Dead kennen. Der Zombie ist ein Zombie. Frisch nach der Mutation sind sie vom äußeren noch recht menschenähnlich, verfallen nur mit der Zeit. Sie haben an Schnelligkeit verloren, sind dennoch fit unterwegs und handeln unkoordiniert. Sie besitzen keine Sprache mehr, können lediglich Laute von sich geben. Ein präziser Schuss oder ein tiefer Einstich in den Kopf sind das Mittel der Wahl, der zum wahrhaftigen Tod des Untoten führt. Feuer ist ebenfalls eine Lösung.

Burn Baby, Burn.



Doch mit der Zeit kann der Virus mutieren, in einigen Fällen muss es dies aber nicht.

WIR PRÄSENTIEREN EUCH, UNSERE NEUEN MUTIERTEN ZOMBIES!



Alle Infos findet ihr bei uns im ⇢ ZOMBIELAND.

Ein schöne Wochene wünschen alle vom,
«WE ARE THE LAST SURVIVORS»

◈◈◈◈ O.V.E.R.L.O.O.K. ◈◈◈◈
STORYLINE || WANTEDS || APPLY


nach oben springen

#3

RE: Grüße

in

KNOW YOUR ALLIES

29.03.2019 18:21
von #415
avatar


F R E : ) T A G !

Von Montag an erwarten wir sehnlichst das Wochenende. Ich habe die große Ehre zu verkünden: Es darf sich gefreut werden!
Und wie gelingt das am besten? Hm, vielleicht mit einem kleinen Freudentänzchen?



Musik geht schließlich nicht nur ins Ohr, sondern auch in die Beine.
Schnappt euch einen Partner oder tanzt allein. Tanzt im Wohnzimmer, unter der Dusche oder im Auto an der roten Ampel. Denn: Tanzen ist gut für Körper und Geist !
Bevor ich aber anfange euch irgendwas von Endorphinen und der Verbesserung der Herzleistung zu erzählen, lasse ich euch lieber diesen absolut passenden Song hier:


Und an alle aus der Pflege, Gastro oder anderen Bereichen, die am Wochenende weiterackern müssen, schließt euch uns an!
Frei nach dem Motto: When in doubt, dance it out.

Einen guten Start ins Wochenende wünschen euch Feliks und der Rest der Chaoten vom #FOUR-ONE-FIVE


nach oben springen

#4

RE: Grüße

in

KNOW YOUR ALLIES

31.03.2019 13:50
von Raphael Black
avatar



This is the way the world ends - not with a bang but a whimper.
― T.S. Eliot



H A P P Y . S U N D A Y . G U Y S !

Und einen guten Start in die nächste Woche! Wir werden den Montag schon verkraften!



Doch bitte nicht verzagen, denn der 1. April steht vor der Tür!
Naaa und wer hat da Geburtstag? Meine persönlichen Lieblingszwillinge!




Wie schlimm kann es also schon werden?

Ein schöne Woche wünschen alle vom,
«WE ARE THE LAST SURVIVORS»

◈◈◈◈ O.V.E.R.L.O.O.K. ◈◈◈◈
STORYLINE || WANTEDS || APPLY


nach oben springen

#5

RE: Grüße

in

KNOW YOUR ALLIES

31.03.2019 20:05
von FOUR ONE FIVE
avatar

Wer hat an der Uhr gedreht ?

Ich möchte ja niemandem die Laune versauen, aber: Es ist wieder mal Sonntag. Auch bekannt als der Tag an dem die Zeit schneller rennt, als Forrest Gump. Der fiese Montag steht quasi schon vor der Tür, dabei waren wir noch gar nicht fertig mit Feiern und Nichtstun. Zumal uns eine Stunde geklaut wurde durch die "wunderbare" Zeitumstellung. Da ist es auch nur ein kleiner Trost, dass dieser Unfug laut EU-Parlament ab 2021 endlich abgeschafft werden soll.
Deswegen sagen wir zum Wochenende:


Denn ihr wisst ja: When in doubt, dance it out!

Nichtsdestotrotz wünschen wir euch einen guten Start in die neue Woche
Liebe Grüße vom #FOUR-ONE-FIVE


nach oben springen

#6

RE: Grüße

in

KNOW YOUR ALLIES

03.04.2019 12:37
von Miliyah Howgreen
avatar



Hallo ihr Lieben Partner !
Heute ist endlich wieder Bergfest (h)


Das ist doch schon mal ein Grund zum Feiern. Wir haben aber noch einen Grund, weswegen wir bei uns auch schon ein kleines bisschen in Partylaune sind, denn nächsten Monat feiern wir unser 2 jähriges Jubiläum. Mensch wie die Zeit vergeht, es ist einfach unglaublich. (love)
Und zu diesem Anlass haben wir, was der ein oder andere bestimmt schon bemerkt hat, unserem Zuhause nun schon mal ein neues Gewand verpasst.


Aber das wird gewiss noch nicht alles sein. Wir haben noch die ein oder andere Überraschung im Ärmel, aber davon wollen wir mal nicht zu viel verraten. Noch haben wir ja nicht Mai (wait).

Bis dahin versüßen wir uns die Zeit mit ganz viel Tee, Kekse und leckerer Schokolade. (Immerhin steht Ostern ja auch noch vor der Tür.)

Das war es nun von mir. Ich lege meine zarten Beinchen hoch und gönne mir eine Pause in der Sonne.

Eure Lieblingsasiatin Mili (h)


We’re like Glitter and Gold





Welcome to Mexico Missing Ones


nach oben springen

#7

RE: Grüße

in

KNOW YOUR ALLIES

05.04.2019 19:48
von FOUR ONE FIVE
avatar

THE JOURNEY ENDS

Die Gerüchteküche brodelt und für Fans von Game of Thrones gibt es dieser Tage kaum noch ein anderes Thema, denn das elendig lange Warten hat bald ein Ende. Der Start der achten und letzten Staffel rückt immer näher und uns beschäftigen noch so viele offene Fragen.
Werden die weißen Wanderer siegen? Was geschieht mit Viserion? Erfährt Jon seine wahre Herkunft? Was ist das Geheimnis von Podrick? Ganz unbeschadet wird sicher niemand dem Wintereinbruch entkommen, immerhin machte der Serientod in den vorhergehenden Staffeln auch vor Publikumslieblingen nicht halt. Doch wer sitzt am Ende auf dem Eisernen Thron?
All das werden wir hoffentlich bald erfahren, wenn die Fantasy-Serie aus dem Hause HBO ab dem 14. April in die Endrunde geht. Ein kleiner Vorgeschmack auf das Kommende liefert uns der Trailer :


Praktischerweise steht das Wochenende vor der Tür und somit die Gelegenheit ein paar Folgen nachzuholen oder sich einzustimmen bevor die alles entscheidende Schlacht um Westeros und den Eisernen Thron in die finale Runde geht. Macht euch bereit Freunde! Der Winter ist da.



Valar Morghulis !
Feliks & das Team vom #FOUR-ONE-FIVE


nach oben springen

#8

RE: Grüße

in

KNOW YOUR ALLIES

06.04.2019 16:59
von Dreams in London
avatar










Hallo ihr Lieben.
Es ist mal wieder Samstag und ich persönlich kann es gar nicht abwarten endlich nur noch die Beine hochzulegen und ein wenig zu entspannen. Wie geht es euch so? Hattet ihr heute schon den ganzen Tag frei? Oder musstet ihr wie ich den Vormittag auf der Arbeit verbringen?
Heute komme ich erneut mit nur einem Fakt zu euch. Dieser dreht sich um mein geliebtes Schottland. Wer mich kennt, der weiß, dass ich seit meinem 9. Lebensjahr dem selben Traum treu bleibe. Und dieser lautet eines Tages nach Schottland ziehen zu können. (Wer weiß, vielleicht werde ich euch ja eines Tages Fakten aus den Highlands liefern können. Aber bis dahin ist es wohl noch eine ganze Weile hin, weswegen ich mich wohl damit zufrieden geben muss, erstmals nur aus Deutschland zu schreiben.)

Das Schottland und England eine eher komplizierte Geschichte haben, welche nicht immer rosig aussah, wird den meisten Menschen wohl durchaus bewusst sein. Auch in den heutigen Tagen scheint es gewisse Spannungen zu geben. So startete Schottland an genau dem Tag, an welchem Großbritannien eigentlich die EU verlassen sollte, die neuste Phase ihrer internationalen Scotland is Now Marketingkampagne, in welcher sie Europa zuerst mit den Worten “Scotland has a message for you, [...] from the bottom of our hearts, our beautiful country is open to you.” und schließlich mit "Europe let's continue our love affair." sagten, dass sie trotz des Brexits nicht vor haben irgendetwas an ihrer Einstellung gegenüber Europa zu ändern.
In einer gewissen Weise sagen sie sich dadurch wohl ein wenig von England ab.
Fast wie damals, am 06.04.1320 oder besser gesagt heute vor 699 Jahren. (Welch eine Überleitung, Ichabod!) An jenem Tag unterzeichnete Schottland die Declaration Arbroath auch bekannt als die "schottische Unabhängigkeitserklärung". Die Urkunde war an Papst Johannes XXII gereichtet und proklamierte die schottische Unabhängigkeit von England. Aber wie kam es eigentlich dazu?

Im Jahre 1284 erklärte König Alexander III seine in Norwegen geborene Enkelin Margarete zur Thronfolgerin, sollte es dazu kommen, dass es keine weiteren männlichen Nachkommen des Königshauses Dunkled gäbe. Alexanders eigene Söhne, waren beide bereits verstorben, als er diese Entscheidung traf. Doch Margarete, die nach Alexanders Tod nur zwei Jahre später zur Thronerbin proklamiert wurde, sollte den Thron nie besteigen. Im Jahre 1290 sollte sie von Norwegen nach Schottland reisen, erkrankte jedoch während der Überfahrt und verstarb.
Schottland sah sich nun ohne Königshaus. Es kaum zu einem Interregnum, einer sogenannten Zwischenregierung, in deren Folge zahlreiche Anwärter Anspruch auf den Thron erhoben. Aus diesem Grund wurde der englische König Eduard I. - sein Sohn hatte mit Margarete vermählt werden sollen - um Vermittlung gebeten. Natürlich nahm diese den Zustand des Landes als Möglichkeit war, seinen eigenen Einfluss in Schottland zu stärken. Doch wie heißt es so schön? "So wie man plant und denkt, so kommt es nie." Er bestimmte John Balliol zum neuen König. Doch dieser verweigerte Euduard, nachdem er 1292 gekrönt wurde, die Gefolgschaft. Seine Amtszeit war nur von vier Jahren denn bereits 1269 wurde er nach einer vernichtenden Niederlade zur Abdankung gezwungen und eingekerkert. Die daraus entstehende englische Verwaltung, unter der Schottland nun stand, führte zum ersten Schottischen Unabhängigkeitskrieg.
Hier begegnet uns ein Mann, von dem ich euch - solltet ihr an jenem Tag schon unsere Partner gewesen sein - am 10.02.2019 schon einmal erzählt habe, Robert the Bruce. Dieser ließ sich nämlich im Laufe besagten Unabhängigkeitskrieges, als Anführer der Aufständischen, im Jahr 1306 zum König krönen.
Schließlich, acht Jahre später und nach wechselhaftem Kriegsverlauf, gelang es ihm und seinen Männern, das englische Heer entscheidend zu schlagen. Es war die Im Sumpfland von Bannockburn in der Nähe von Stirling stattfinden Schlacht von Bannockburn, die es ihm ermöglichte die englische Besetzung des Landes zu beenden.

Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich finde Geschichte unglaublich faszinierend. Es gibt so viel, was man daraus lernen kann und so viele spannende Überlieferungen, die teilweise klingen als wären sie aus Roman wie "Herr der Ringe" oder "Das Lied von Eis und Feuer", zumindest wenn man sich einmal die Fantasy Elemente weg denkt.
Mit anderen Worten, wer nach der letzten Staffel "Game of Thrones" die ja nun bald laufen wird, Lust auf mehr hat, dem empfehle ich einen Blick in ein Geschichtsbuch. Es mag vielleicht nicht so spannend geschrieben sein, aber der Inhalt ist es dafür alle Male!

Geschichtsträchtige Grüße wünscht das Chaos Team aus London
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Emilia McCallum | Ichabod Galloway
» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists


nach oben springen

#9

RE: Grüße

in

KNOW YOUR ALLIES

08.04.2019 18:24
von Dreams in London
avatar









Einen wunderschönen Montag wünsche ich euch.
Ich hoffe ihr hattet alle ein wunderschönes Wochenende und konntet entspannt in die Neue Woche starten.
Eigentlich wollte ich euch ja schon gestern unsere Grüße schicken, doch leider ließ mein WLAN, oder besser gesagt die Nichtexistenz, dieses nicht zu, dass ich auch nur eine einzige Internet Seite laden konnte. Aus diesem Grund hohle ich besagte Grüße heute nach, allerdings mit einem kleinen Twist.
Ihr seid es gewohnt Geschichtsträchtige Fakten von uns zu erhalten und wir haben auch nicht vor daran etwas zu ändern, denn mir zumindest macht das Recherchieren sehr viel Spaß. Allerdings möchte ich mit diesen Grüßen darauf zurückgreifen, dass ich gestern nun mal nicht in der Lage war zu recherchieren. Dies bedeutet ganz leicht: Die einzigen Fakten, die ich euch liefern kann, sind die derer ich mir, auch ohne mich im Internet informieren zu müssen, bewusst bin. Allerdings fürchte ich, dass es passieren könnte, dass ich euch mit meinem unzureichendem Halbwissen, auf das nun wirklich kein Verlass ist, in die Irre führen könnte.
Also habe ich eine ganz einfache Entscheidung getroffen.
Anstatt euch mit richtigen historischen Fakten zu bewerfen, so wie ich es sonst immer mache, werde ich euch anstelle dessen ein wenig über historische Fakten aus dem wunderschönen Fakte Town London, welches wir bewohnen erzählen.

Wusstet ihr zum Beispiel, dass die berüchtigten Gangs "Docks" und "Ratcliffs" ursprünglich zusammen gehörten? Zu Beginn waren es eigentlich nur zwei Brüder, Isaac und Jacob Jones, die nachdem der Zweite Weltkrieg sein Ende gefunden hatte, bemüht waren schneller an Geld zu gelangen. Sie gründeten die 'West-Enders', da sie nicht die einzigen Menschen ihrer Umgebung waren, denen es an Geld mangelte. Zunächst war es natürlich gar nicht so einfach, immerhin ist alle Anfang schwer, doch die beiden Brüder waren nicht nur gerissen sondern bewiesen zudem Durchhaltevermögen. Es begann mit kleinen Diebstählen, die mit der Zeit und mit dem Dazustoßen von mehr und mehr Menschen immer größer wurde.
Doch irgendwann kam es, wie es kommen musste. Isaac und Jacob verfielen in einen bitteren Streit, der dafür sorgte, dass Jacob die 'West-Enders' mit einem Teil der Mitglieder, die treu hinter ihm standen, verließ und stattdessen die 'East-Enders' gründete. Beide Gangs existieren auch heute noch in London und keine von ihnen ist bereit der anderen Platz zu machen. Doch wer am Ende als Sieger aus dem Bandenkrieg emporsteigen wird, die Docks oder die Rats, nun das ist eine Frage auf die nur die Zeit antworten könnte.

So manch einer mag glauben, dass es in den gehobenen Ständen der Stadt anders aussehen mag. Dass Adel und Oberschicht sich nicht in Gang die Köpfe einschlagen. Nun dies stimmt nicht ganz. Denn was wären schon die Reichen ohne eine gewisse Priese an Korruption. Korruption, die sich in der Cursed Crew wiederspiegelt. Gehört, wurde von dieser Gruppe das erste Mal im 16. Jahrhundert und während manche es für eine Lächerliche Phantasie- Erzählung halten, wissen andere ganz genau wie es um ihre Realität bestellt ist. Man könnte sie als Gruppierung gelangweilter Reicher Menschen beschrieben, doch steckt ein wenig mehr dahinter. Sie sind die Strippenzieher. Haben ihre Finger überall, wo es um große Mengen an Geld geht, dabei und tun dies unter einem Schleier der Scheinheiligkeit, welchen sie der Öffentlichkeit präsentieren. Doch, so langsam beginnt ein frischer Wind in den Reihen zu wehen. Ein frischer Wind, der nicht mehr nur brav herumsitzen und nett lächeln möchte.

So, damit lasse ich euch heute auch wieder in Ruhe. Immerhin ist es ja Montag und morgen ist leider nicht schon wieder Wochenende. Auch wenn wir uns das alle bestimmt wünschen würden.

Nicht ganz so Geschichtsträchtige Grüße wünscht das Chaos Team aus London
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Emilia McCallum | Ichabod Galloway
» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists


nach oben springen

#10

RE: Grüße

in

KNOW YOUR ALLIES

09.04.2019 18:14
von FOUR ONE FIVE
avatar

AND SO THE HORROR HAS BEGUN...

Eigentlich wollten die Bürger von San Francisco wie jedes Jahr am St. Patrick's Day nur die große Parade bestaunen, sich Irish Whisky in den Rachen kippen - und das am Besten bis zum Umfallen - und einen tollen Abend mit ihren Freunden verbringen, um dann am nächsten Tag wieder in den alltäglichen Trott zu verfallen. Wäre da nur nicht dieses kleine eigentlich zu Beginn...


Am nächsten Tag stapelten sich die Vermisstenanzeigen im SFPD - mehrere junge Frauen, alle blond und in den Zwanzigern, verschwanden spurlos vom Fest. Anfänglich ging das Police Department davon aus, dass die Kids einfach nur zu viel getrunken hatten und im Laufe des Tages wieder auftauchen würden... Doch die Frauen blieben verschwunden. Mittlerweile laufen die Ermittlungen auf Hochtouren, denn auch die leitenden Ermittler vermissen geliebte Personen. Allerdings steht das Team rund um Finley, Nolan, Ophelia und Sandy noch vor einem Rätsel. Mehrere Theorien wurden bereits aufgestellt - bisher hält sich das Motiv des Menschenhandels ganz oben. Doch einige entscheidende Fragen sind bisher noch offen. Was hat es mit der Entführung von Samantha auf sich, die mit ihren 33 Jahren deutlich älter ist, als die anderen Opfer, wie passt Victoria ins Bild, die anders als die anderen Mädchen von einem etwas dunkleren Hautton ist und steckt hinter dem Verschwinden von Josefine, die in engen Kontakt zur Mafia steht, vielleicht ein gezielter Schritt gegen die Russen? Vielleicht kann Arrow etwas Licht ins Dunkel bringen. Immerhin ist ihre Aussage für die Ermittler von großer Bedeutung, wenn man bedenkt, dass sie den Fängen der Entführer knapp entkommen konnte. Fest steht aber - den Ermittlern rennt die Zeit davon. Sie haben bereits das erste Päckchen mit einem Kopf und mehreren abgetrennten Fingern erhalten...

Ob die Polizei und das FBI die Verantwortlichen schnappen kann, bevor die Frauen außer Land geschafft werden oder sie ein weiteres Päckchen erhalten?

Das Team vom #FOUR-ONE-FIVE


nach oben springen

#11

RE: Grüße

in

KNOW YOUR ALLIES

10.04.2019 18:12
von FOUR ONE FIVE
avatar

NATIONAL SIBLINGS DAY
Sie bestehlen uns, lassen uns leiden und man kann mit ihnen nicht verhandeln. Nein, die Rede ist nicht von Terroristen. Aber nah dran. Es geht um die lieben Geschwister.

Wie ich darauf komme? Weil am 10. April in den Vereinigten Staaten der Tag der Geschwister stattfindet.
Wenig prägt den Charakter so sehr wie Geschwister. Hand hoch, wem folgende Situationen bekannt vorkommen: die Fernbedienung ins andere Zimmmer mitnehmen damit nicht umgeschalten werden kann und morgendliche Kämpfe ums Badezimmer? Namensverwirrungen nicht nur bei den gemeinsamen Lehrern, sondern sogar den Eltern selbst?



Kein Wunder dass Savannah, als einziges Einzelkind in unserem Team, wohl noch diejenige mit der längsten Zündschnur ist. Obwohl - wie alles hat das Leben mit Geschwistern auch seine guten Seiten. Mit wem sonst kann man sich sonst so gut verbünden? Freunde kommen und gehen - Geschwister sind ein Teil von uns. Ein Leben lang.

Also: vielleicht seid ihr heute mal besonders nett zu euren Brüdern und Schwestern. Vielleicht auch nicht.

Einen schönen Wochenteiler wünschen euch in jedem Fall,
Feliks und das Team vom #FOUR-ONE-FIVE


nach oben springen

#12

RE: Grüße

in

KNOW YOUR ALLIES

12.04.2019 20:11
von Dreams in London
avatar









Es ist Freitag. Endlich! Das Wochenende ist da und wir können wieder einmal die Beine hoch legen und entspannen. Die meisten von uns zumindest. Diejenigen die auch am Wochenende arbeiten müssen, haben mein vollstes Mitgefühl. Vielleicht findet ihr ja dennoch zwischendrin ein paar Stunden in denen ihr es euch einfach nur gut gehen lassen könnt.
Heute finde ich endlich wieder zu unserem Ursprung zurück und bringe ein paar richtige historische Fakten mit mir.
Ich habe wirklich interessante Sachen gefunden! Vielleicht findet ihr sie ja genau so spannend wie ich.
Tatsächlich komme ich heute mit zwei Geburtstagskindern zu euch. Allerdings stammen diese nicht wie sonst aus lang vergangenen Zeiten, sondern sind tatsächlich noch am Leben.

Zum ersten wäre da Professor Doktor Wendy Diane Savage feiert heute ihren 85. Geburtstag, zumindest wenn mich meine Mathekenntnisse nicht vollkommen im Stich gelassen haben. Sie wurde am 12.04.1935 geboren und ist eine britische Gynäkologin und Verfechterin der Frauenrechte im Bereich Geburt und Furchtbarkeit.
Nicht nur trägt sie einen unglaublich genialen Nachnamen, zudem ist sie auch noch die erste Frau, die jemals am Royal London Hospital in den Bereichen Geburtshilfe und Gynäkologie arbeitete. Die Beruf führte sie in die Vereinigten Staaten von Amerika, Nigeria, Kenya und sogar Neuseeland. Zudem war sie für mehr als 16 Jahre ein Mitglied des GMC - General Medical Council. Dies ist eine öffentliche Einrichtung, die das amtliche Register der Ärzte im Vereinigten Königreich führt. Seine Hauptaufgabe besteht darin, "die Gesundheit und Sicherheit der Öffentlichkeit zu schützen, zu fördern und aufrechtzuerhalten", indem die Eintragung in das Register kontrolliert und, sollte es dazu kommen, Mitglieder suspendiert oder entlassen werden.
Über Professor Savage gibt es an sich noch viel mehr zu erfahren, viel zu viel als dass ich alles hier zusammen fassen könnte.

Darum widmen wir uns auch gleich einem weiteren Geburtstagskind.
Geboren am 12. April 1978 feiert ein gewisser Herr namens Guy Rpert Berrymann heute seinen 41. Geburtstag. Dieser Name könnte der ein oder anderen Person vielleicht etwas sagen, denn Guy ist niemand anderes als der Bassist der Band Coldplay. Der Schotte zog mit 12 Jahren nach Kent, England und bekam ein Jahr später seine erste Bass-Gitarre. Er lernte seine Bandkollegen während seiner Studienzeit an dem University College London kennen. Dort studierte er zunächst Ingenieurswissenschaft und schließlich, nachdem er sein erstes Studium nach zwei Semestern abgebrochen hatte, Architektur. Allerdings sollte auch das nicht das richtige sein und er brach erneut ab um sich auf seine Musik zu konzentrieren. Während seine Bandkollegen also ihre Studien beendeten, hielt er sich mit Kellnern über Wasser.
Übel nehmen wir es ihm allerdings nicht, denn an der Musik kann ich persönlich zumindest nichts aussetzen.

Falls du, die Person die dies gerade ließt ebenfalls heute Geburtstag hast, wusstest du, dass diese beiden Personen, diesen Tag mit dir teilen?
Ich finde es ja immer spannend herauszufinden, in Wessen Fußstapfen ich womöglich treten könnte.

Geburtstagsträchtige Grüße wünscht das Chaos Team aus London
Harrison McAvoy | Alistair McCallum | Emilia McCallum | Ichabod Galloway
» member's wanteds | » london's wanteds | »good to know | »lists


nach oben springen

#13

RE: Grüße

in

KNOW YOUR ALLIES

14.04.2019 18:01
von FOUR ONE FIVE
avatar

LOOK UP AT THE SKY DAY

Die Meisten von uns sind in der heutigen Zeit alle so beschäftigt, dass wir kaum noch die Zeit haben, die kleinen und einfachen Dinge im Leben zu genießen. Der Dalai Lama antwortete auf die Frage, was er auf der Welt am überraschendsten finde, wie folgt:

"Man. Because he sacrifices his health in order to make money. Then he sacrifices money to recuperate his health. And then he is so anxious about the future that he does not enjoy the present; the result being that he does not live in the present or the future; he lives as if he is never going to die, and then dies having never really lived."



Es ist nicht bekannt, wer den #LookUpAtTheSkyDay erfunden hat, doch die Message dahinter ist klar: wir Menschen sollen lernen, auch die kleinen Dinge im Leben zu schätzen. Sowohl Nikolaus Kopernikus, der bewies, dass sich die Erde um die Sonne dreht, als auch Albert Einstein, Schöpfer der Relativitätstheorie, und Leonardo da Vinci, der die erste Flugmaschiene erfand, waren Menschen, die viel Zeit damit verbrachten, den Himmel zu betrachten. Vielleicht werden wir ja auch große Erfinder, wenn wir täglich ein bisschen in den Himmel schauen?

Damit wünsche ich euch einen schönen restlichen Palmsonntag und morgen einen guten Start in die Karwoche - bis zum Ostersonntag müssen wir nämlich nur noch sieben mal schlafen!
Nolan und das Team vom #FOUR-ONE-FIVE


nach oben springen

#14

RE: Grüße

in

KNOW YOUR ALLIES

15.04.2019 18:18
von FOUR ONE FIVE
avatar

THAT SUCKS!

Manchmal müssen wir einfach akzeptieren, dass die Welt zum Kotzen ist. Ich könnte hier jetzt all die nervigen Dinge aufzählen, mit denen man sich täglich rumschlagen muss, aber ich mach es einfach kurz - im Grunde ist nämlich alles schrecklich und wer etwas anderes erzählt, versucht nur, uns etwas einzureden.



Aber wenn wir mal ganz ehrlich sind - was wäre das Leben schon ohne diese nervigen Menschen, die kommen, gehen und den Tag ein bisschen beschissener machten? Auf Dauer vermutlich ziemlich langweilig. Deswegen sollten wir einfach akzeptieren, dass das Leben mies sein kann und dann das Beste daraus machen, anstatt uns davon noch weiter runterziehen zu lassen.

In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Restmontag.
Nolan und das Team vom #FOUR-ONE-FIVE


nach oben springen

#15

RE: Grüße

in

KNOW YOUR ALLIES

17.04.2019 18:26
von FOUR ONE FIVE
avatar

FORD MUSTANG DAY

Es hat einen leistungsstarken Motor, sein Name spricht von wilden Orten und abenteuerlichen Zeiten. Über Generationen hinweg war es das Auto für Helden und Spione - so fuhr auch der allseits bekannte James Bond in Goldfinger eines. Für einige war es der Geschmack von Sommersonnenuntergängen und nächtlichen Fahrten in der jugendlichen Dummheit. Gesprochen wird hier vom Ford Mustang. Der #FordMustangDay feiert dieses unglaubliche und ikonische Stück.



Im April 1964 wurde der Ford Mustang das erste Mal vorgestellt - Ford präsentierte den Mustang als das Auto der Zukunft. Bereits im ersten Jahr wurden weit über 400 Tausend Mustangs verkauft. Wie populär dieses Auto eigentlich war, zeigt die Tatsache, dass nach nur 3 Jahren bereits über 500 Vereine entstanden waren, die den Mustang feierten. Beinahe unvorstellbar, oder nicht?

Ich wünsche euch noch einen angenehmen Abend und einen guten Start in den Gründonnerstag - und dann ist bald auch schon wieder Freitag.
Nolan und das Team vom #FOUR-ONE-FIVE


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
Erin Talbot

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ryan Wallace
Forum Statistiken
Das Forum hat 296 Themen und 1574 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Erin Talbot

. : Alexandria | Loner |